Februar 2013 La Graciosa

So begann die Geschichte mit La Graciosa und dem Bootskauf.

Da war diese Anzeige in der Zeitschrift Yacht:

Inserat

Exposé angefordert, stellte sich als Feltz Skorpion II heraus, insgesamt gute Ausstattung, klar, Motor 30 Jahre alt, über 5000 Betriebsstunden, Groß- und Vorsegel erneuerungsbedürftig, aber ansonsten eigentlich abfahrbereit für die Langfahrt (inkl. etlicher Dosen Bier und Nudelpackungen ;-). Windsteuerug, 4 Anker, Inmarsat, UKW, Kurzwelle, Epirb, 10 Segel, Passatbäume am Mast, Dinghi mit Außenborder, Solar, Windrad, 4 Exide Gel-Batterien je 120 aH, Starterbatterie,  300 l Wasser-, 500 l Dieseltank und als Langkieler trotzdem noch reichlich (na ja, reichlich gibt es eigentlich gar nicht bei einer SY, unabhängig von der Größe) Stauraum.

Skipperin meint: Müssen wir uns ansehen, Skipper ungläubig, Kanaren? Viel zu früh, aber der Preis? Na ja, eine Woche Urlaub war ja schon geplant, na gut, eigentlich Elternhaus Bayern mit den Enkeln. Na dann, alternativ also Expedia und Co. besucht und Kanaren gebucht. Meinst Du wir kriegen die für K€ 20. Weiß nicht, aber sofern die auch nur halbwegs hält, was die verspricht, schlagen wir bei K€ 20 zu.

So war es dann auch. Sind nun seit  Februar 2013 Eigner unserer B.OLD. Unglaublich.

Kaufhilfe war auch, dass ich mich daran erinnerte, dass die Los Locos doch eine Feltz hatten, mit der die 4-köpfige Familie wohl sehr zufrieden war, bis sie sie aufs Riff setzten. Bilder verglichen, sieht äusserlich sehr ähnlich aus, etwas im Blog gestöbert, das alles hatte uns dann im Entschluss gestärkt. Die „Rancho Relaxo of the Seas“ hatte den Ausflug aufs Riff eigentlich äusserlich auch gut überstanden, die Familie konnte im wesentlichen unbeschadet abgeborgen werden. Beim Abbergen der Rancho vom Riff wurde aber das Rigg zerlegt. Los Locos hatten sich dann für ein neues gebrauchtes entschieden, wohl auch wegen der Möglichkeit, den 4 Locos mehr Platz zu bieten. Auch die Schadensliste war dann doch insgesamt etwas länger. Macht aber eine sicheren und robusten Eindruck.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.