In weniger als 24 Stunden soll es weiter gehen. Die zumindest subjektiv abenteuerlichste Strecke, die wir bisher in Angriff genommen haben, liegt vor uns. 2.300 sm (ca. 4.250 km) ziemlich direkt nach Norden. Direkt ins Ungewisse und Kalte.

Ich hoffe es ist die richtige Entscheidung. 100% der Segelfreunde halten Luna Mare für das Gebiet geeignet. Etwas weniger uns ;-). Die Einschätzung hinsichtlich Wetter ist fast einstimmig dahingehend, dass es entweder zu viel, oder zu wenig Wind haben wird.

Eigentlich so, wie von Panama nach Hawai’i, nur in kalt, spätestens nach der Hälfte der Strecke. Damals war ich ob des wechselhaften Wetters frustriert, da ich deutlich besseres (konstanten Nordost-Passat) erwartet hatte. Mal sehen wie es sich anfühlt, wenn die Erwartungen in etwa der Realität entsprechen.

Sofern es die Satellitenverbindung zulässt, werde ich hier von unterwegs berichten und täglich eine Positionsmeldung auf der „Wo wir sind“ Seite eintragen.

Drückt uns die Daumen!